Wir begrüßen Sie auf dem Internetauftritt des Fachgebietes Arbeitsphysiologie, Arbeitsmedizin und Infektionsschutz


Bitte beachten Sie auch die folgenden Hinweise und Mitteilungen:

Methoden evidenzbasierter Forschung: Die Vorlesungen am 16.12.2014 und am 06.01.2015 finden nicht statt!


Labor"Arbeitsmedizinische Messmethoden".
Weitere Informationen finden Sie hier.


Labor "Angewandte Arbeitsmedizin".
Weitere Informationen finden Sie hier.


Bachelor of Science Psychologie: Nebenfach WS14/15:

Modul 5.2 Arbeitsmedizin (6LP)


'ARSEN ohne Spitzenhäubchen' von Friedrich Hofmann; Genussgifte wie der Kaffee oder der Tabak, Narkosemittel wie das Chloroform, aber auch tödliche Gifte wie Arsenik oder Blausäure und schließlich chemische Kampfgase wie Phosgen oder Sarin - sie alle machen die Faszination der Toxikologie aus. Friedrich Hofmann hat eine kleine Geschichte der Gifte geschrieben, in der alles vorkommt, was man bei diesem Thema erwarten darf: Mord, Skandal, Attentat, Spionage, Rausch etc. Gewürzt mit vielen interessanten Fakten. Zum Buch im Herder Verlag


Über das Fachgebiet

Innerhalb des Fachbereichs Sicherheitstechnik stehen im Fachgebiet für ARBEITSPHYSIOLOGIE, ARBEITSMEDIZIN UND INFEKTIONSSCHUTZ der Bergischen Universität Wuppertal neben vielen anderen arbeitsmedizinischen Fragen berufsbedingte Wirbelsäulen- und Hauterkrankungen sowie die Epidemiologie und Prävention von Infektionskrankheiten im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Interesses.

Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. F. Hofmann werden in der Arbeitsgruppe „Infektionskrankheiten“ u.a. berufliche Gefährdungen im Bereich des Gesundheitsdienstes und der Wohlfahrtspflege untersucht, wobei stets auch die mögliche Bedeutung für die Allgemeinbevölkerung betrachtet wird. Dabei geht es sowohl um persönliche (z.B. Impfungen) als auch technische (z.B. fachgerechte Behandschuhung, Abfallentsorgung, Verwendung „sicherer“ Instrumente) Präventionsmöglichkeiten.

In der Arbeitsgruppe „Hauterkrankungen“ steht derzeit die Feuchtarbeit im Vordergrund der Untersuchungen, wie sie beispielsweise im Friseurhandwerk eine große Rolle spielt.

Wirbelsäulenerkrankungen und andere Krankheiten des Bewegungsapparats werden am Beispiel des Gesundheitsdienstes, aber auch bei Personen mit Bildschirmtätigkeiten untersucht.

Mit unserem Internetportal rund um die Themen der Arbeitsmedizin, des Infektionsschutzes und der Arbeitsphysiologie möchten wir Studenten, Unternehmen und Interessierten Einblicke in unsere Lehrtätigkeits- und Forschungsfelder ermöglichen.


Die nachfolgenden Termine können für Sie zur Zeit von Interesse sein:

05.01.2015 Übung Methoden evidenzbasierter Forschung Testarten und Testauswahl (Schwerpunkt Fragebogen) Carolin Walter
06.01.2015 Methoden evidenzbasierter Forschung fällt aus! Prof. Dr. med. Nenad Kralj
07.01.2015 PSA-Spezielle Aspekte PSA im Gesundheitsdienst Prof. Dr.-Ing. Andreas Wittmann
07.01.2015 Arbeitsmedizinisches Seminar Seminar Nr. 200: Charakterisierung von gasgetragenen Nanopartikeln Dr.-Ing. Qian Zhang
07.01.2015 Arbeitsmedizinische Betreuung im Feuerwehrdienst Überblick über die Organisation von Feuerwehr in NRW apl. Prof. Dr. med. habil. Andreas Meyer-Falcke
07.01.2015 Arbeitsphysiologie Bewegungs- und Stützapparat Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Friedrich Hofmann
24.12.2014 PSA-Spezielle Aspekte keine Vorlesung! Prof. Dr.-Ing. Andreas Wittmann




Wir bieten Ihnen Lehrunterlagen, sowie Informationen zu Lehrveranstaltungen und Seminaren an. Weiterhin erfahren Sie Wissenswertes über unsere Projekte
Darüber hinaus möchten wir die Möglichkeit nutzen und uns Ihnen vorstellen. Dazu finden Sie die von den Mitarbeitern des Fachgebiets verfassten Publikationen und die Kontaktdaten des jeweiligen Ansprechpartnerts.

Postanschrift:

Bergische Universität Wuppertal
Fachbereich: D / Abt. Sicherheitstechnik
Gaußstraße 20, D - 42097 Wuppertal

Sekretariat:

Standort: U 13.36
Sprechzeiten : Di. und Do. (8.00 - 15.00) Uhr / Mi. (12.15 - 16.00) Uhr
Telefon / Fax: +49 (0)202 439-2088 / 2068
e-mail: arbmed(at)uni-wuppertal.de

Wegweiser:

Lageplan
Anfahrt mit ÖPNV, PKW oder Bahn